Überwinde die Angst du selbst zu sein

Überwinde die Angst du selbst zu sein – Buchrezension

„Überwinde die Angst du selbst zu sein“ ist der neue Ratgeber rund um das Thema Persönlichkeitsentwicklung und Selbstbestimmung von Benedikt Ahlfeld. Der Autor geht auf verschiedene Aspekte emotionaler Freiheit ein und fordert zum Umdenken und Handeln im Privat-, Beziehungs- und Berufsleben auf. Ich habe das Buch gelesen und berichte nun von meinem Eindruck.

Worum es geht

In diesem Werk geht es darum die eigenen Einstellungen und Denkweisen zu hinterfragen, das gesamte Leben in Frage zu stellen und – wie Benedikt Ahlfeld es nennt – ein Leben nach dem eigenen Standard aufzubauen. Er erklärt viele Phänomene des Alltags im Bezug auf die soziale Programmierung an Beispielen und behandelt speziell Themen wie Glaubenssätze, den inneren Kritiker und selbst auferlegte Grenzen.

Im Buch werden viele wichtige Themen im Bereich Persönlichkeitsentwicklung bearbeitet. Es geht darum was Selbstbestimmung eigentlich bedeutet, wie Glaubenssätze dich limitieren können und woher diese kommen. Ganz stark geht der Autor immer wieder auf die sogenannte soziale Programmierung ein, die in vielen Fällen der Urpsrung solcher Glaubenssätze ist.

Es geht darum, wie du deine Komfortzone verlassen kannst, um mehr persönliche Freiheit zu erlangen, was auch meiner Meinung nach ein Schlüssel hierzu ist. Im Ratgeber wird auch darauf eingegangen, wie du mit deinen Gefühlen besser umgehen lernst.

Schön finde ich, dass das gesamte Thema auch im Zusammenhang mit dem Umgang mit anderen Menschen behandelt wird. Hier gibt es immer wieder Schwierigkeiten und oft weißt du nicht so richtig, wie dein Umfeld auf Veränderungen deinerseits reagieren wird und wie du wiederum damit umgehen sollst. Besonders das eigene Umfeld scheint einem Veränderungen häufig schwer zu machen, hierzu sind in dem Buch einige Tipps zu finden.

Wie es sich liest

Benedikt Ahlfeld vertritt seine selbstbestimmte Meinung ziemlich radikal, da hätte ich mir an manchen Stellen etwas mehr Gelassenheit gewünscht. Andererseits macht ihn genau das authentisch, dass er voll und ganz hinter diesem Lebensstil steht. Letztlich geht es ja auch darum, eine Lebensverändernde Entscheidung zu treffen.

Er holt dich als Leser immer wieder genau da ab wo du jetzt bist, da kommt rüber, dass er selbst einmal eben da war. Ein klein wenig verwirrend finde ich, dass er hin und wieder sprachlich wechselt zwischen sehr professioneller und fachspezifischer Ausdrucksweise und einem etwas lockeren Jargon. Da ist der Übergang zwischen Fachwissen und Menschlichkeit nicht ganz fließend, worüber sich aber hinwegsehen lässt.

Für alle Themen gibt es eine meist leicht verständliche Erklärung, anhand von bildhaften Beispielen, sodass man die Hintergründe gut nachvollziehen kann. Auch die vielen Fachbegriffe zur Thematik werden immer erklärt, sodass auch ein absoluter Neuling in der Marterie die Zusammemhänge verstehen kann.

Besonders gut wirkt das Konzept durch Handlungsaufforderungen am Ende jedes Kapitels, sodass du als Leser nicht nur etwas gelernt und verstanden hast, sondern direkt damit loslegen kannst etwas in deinem Leben zu verändern. Ein paar mehr konkrete Übungen hätte ich mir zum Teil trotzdem gewünscht. Genau darum soll es in einem Ratgeber auch gehen, nämlich die praktische Umsetzung in den Alltag.

Praktische Übungen finden sich dann zum Ende hin, nicht mehr spezifisch zu den Themen, dafür aber übergreifend. Die Inspiration zum absoluten Querschläger der Gesellschaft liest sich sarkastisch lustig und macht auch gleich Lust darauf los zu ziehen und die Welt in wohlgemeinte Unordnung zu bringen.

Mein Fazit

Insgesamt eignet sich dieses Buch gut als Inspiration und Nachschlagewerk für einschlägige Veränderungen. Es ist nicht dafür gemacht es einmal durchzulesen und dann weg zu legen, viel mehr sollte man die einzelnen Tipps beherzigen und systematisch in das eigene Leben integrieren, immer wieder neue Erfahrungen sammeln und auch immer wieder nachlesen, denn die eine oder andere Passage weckt auch innere Widerstände. Das ist immer ein gutes Zeichen dafür dass sich noch etwas bewegen lässt, aber auch dafür, dass du dich damit wahrscheinlich später noch einmal beschäftigen solltest.

Der Ratgeber regt sehr zum Hinterfragen aller möglicher Umstände an, er bietet außerdem Umsetzungsmöglichkeiten welche die eigene Freiheit nicht beschränken, sondern zielt genau darauf ab, einen eigenen Weg zu finden.

Ich empfehle „Überwinde die Angst du selbst zu sein“ jedem, der ein Leben in Selbstbestimmung und Freiheit führen möchte aber noch keinen praktischen Plan hat, wie sich das tatsächlich realisieren lässt. Eher weniger geeignet ist der Ratgeber für ausgebuffte Profis, die schon ein Leben in absoluter Eigenregie führen.

Das Buch gibt einen umfassenden Überblick, Erklärungen und Anregungen zum Umsetzen, wer tiefer in die Materie eindringen und sich mit einzelnen Themen ganz speziell beschäftigen möchte, der sollte sich dann zusätzliche Fachlektüre einverleiben.

Hier findest du das Buch „Überwinde die Angst du selbst zu sein“ von Benedikt Ahlfeld.


Über den Autor

Benedikt Ahlfeld ist Experte für Entscheidungs-Psychologie. Er coacht und trainiert seit 10 Jahren Menschen aus Wirtschaft, Sport und Medizin für besseres Management und mehr Umsetzungskompetenz. Benedikt zeigt zudem, wie sich Kaufentscheidungen gezielt beeinflussen lassen. Auf seinem Blog www.BenediktAhlfeld.com schreibt er darüber, wie man besser entscheiden und mehr umsetzen kann.

|

Kommentar schreiben

Kommentar

Christa Graves | am 18.September 2016 um 11:53 Uhr

Mit leichter Feder, etwas Humor und einer guten Portion Realismus führt der
Autor Benedikt Ahlfeld seinen Leser durch die Welt des Lebens und hin zu neuen Sichtweisen. Er weckt auf und regt den Leser an, sich selbst und seine Beweggründe zu hinterfragen, um mögliche soziale Programmierungen aufzudecken. Er regt an, auch mal etwas Neues auszuprobieren, um sich damit mehr Optionen zu schaffen. Raus aus den Alltagstrott und hinein in ein neues Leben voller Spannung, Heiterkeit und neuer Gelassenheit.

Empfehlenswert. Ein schönes Geschenk für Jugendliche, die noch am Anfang ihres Lebens stehen oder auch für alle diejenigen, die an einem Wendepunkt ihres Lebens stehen.

Christina Schindler | am 22.September 2016 um 18:40 Uhr

Hi Christa,

danke für deine Einsichten in das Buch 🙂

Alles Liebe
deine Tina

Dieser Blog verwendet Cookies um das bestmögliche Erlebnis für dich bereit zu stellen. Indem du diese Seite nutzt erkennst du dies an und erklärst dich damit einverstanden. Mehr Infos | Ich akzeptiere