Was kostet glück?

Was kostet glücklich sein?

Am Ende des Tages wollen wir alle doch nur eins: glücklich sein. Doch was kostet glücklich sein eigentlich?

Wenn man mich als junges Mädchen gefragt hat, was ich mir für die Zukunft wünsche oder was ich mal werden möchte, habe ich immer nur geantwortet: Ich will glücklich sein.

Und im Grunde ist das doch, was wir alle wollen, oder?

Sich Abends in die Bettdecke einmummeln, sich geborgen und zu Hause fühlen und mit einem Lächeln auf den Lippen einschlafen.

Ich glaube die meisten Menschen wissen bereits, was sie tun könnten um glücklicher zu werden. Sie tun es einfach nur nicht.

Tatsächlich haben auch Glück und Erfolg ihren Preis.

Was Glück kosten kann

Kennst du das, wenn es so scheint als müsste man sich immer zwischen zwei Dingen, die man möchte entscheiden?

Der Businessman, dem seine Karriere wichtiger ist als alles andere, der praktisch schon im Büro wohnt muss auf wertvolle Zeit mit seiner Familie verzichten.

Das Supermodel, das die Aufmerksamkeit und Anerkennung der ganzen Welt genießt muss auf Kohlenhydrate und Privatsphäre verzichten.

Aber das sind nur Beispiele im großen Stil.

Wenn du als Angestellter arbeitest musst du dich generell zwischen Geld und Zeit entscheiden.

Hast du ein zeitintensives Hobby vernachlässigst du vielleicht dein Sozialleben.

Bringst du ein Kind zur Welt, dann verabschiedest du dich von deinem geliebten, streifenfreien Spiegelbild.

Heiratest du und verpflichtest dich voll und ganz deiner Familie, dann musst du vielleicht das Bild der unabhängigen, starken Frau, das du von dir immer hattest ein bisschen modifizieren.

Genug der Beispiele. Wenn du etwas willst muss eigentlich immer etwas anderes darunter leiden. Und wie entscheidest du nun, ob es dir das wert ist?

Wie du herausfindest was dein Glück kostet

Das alles soll dich natürlich nicht davon abhalten deine Wünsche wahrzumachen – im Gegenteil. Die Information, was dein Ziel dich kosten wird kann dir helfen.

Als erstes solltest du einmal gründlich analysieren welche Auswirkungen dein Ziel auf dein gesamtes Leben hat.

Nimm dir einmal alle Bereiche vor – Finanzen, Familie, Zeit, Genuss usw. Wo und wie genau wird sich dein Leben verändern?

Wenn du eine umfassende Bestandsanalyse gemacht hast, dann weißt du nicht nur ganz genau, was es dich kostet dieses Ziel zu erreichen.

Du weißt dann auch, wo die Stolpersteine liegen und kannst dich entsprechend darauf vorbereiten. Super, oder?

Und bevor du dir jetzt einen Plan und dich an die Umsetzung machst, denk gut darüber nach, ob es dir das Wert ist.

Stell dir in allen Einzelheiten vor, wie sich dein Szenario anfühlen würde. Mit all den guten und all den beängstigenden Aspekten.

Wie fühlt sich das an?

Kennst du deine wichtigsten Werte, dann können die außerdem ein wunderbarer Anhaltspunkt für dich sein, ob das Ziel das richtige für dich ist.

Entspricht das Ergebnis deinen wichtigsten Werten, oder widerspricht es ihnen? So weißt du schon vorher, ob du auf dem richtigen Weg bist.

Und dann heißt es nur noch Umsetzung: Plan machen, Gewohnheiten etablieren und dranbleiben. Viel Erfolg!

Was bist du bereit für deine Träume zu bezahlen? Hinterlass einen Kommentar, ich bin gespannt.

Sei du selbst und geh deinen Weg!

|

Kommentar schreiben

Kommentar

Dieser Blog verwendet Cookies um das bestmögliche Erlebnis für dich bereit zu stellen. Indem du diese Seite nutzt erkennst du dies an und erklärst dich damit einverstanden. Mehr Infos | Ich akzeptiere